Infos für Rollifahrer Urlaub 2006

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eger (Ungarn):

Die Stadt ist ein MUß in Nordungrarn. Wir haben im "Hotel Flora" (die auch über rollstuhlgerechte Zimmer verfügen) uns eine Woche aufgehalten. Man kann nur sagen tolles Hotel, mit angeschlossenen Thermalbad, super kuschlig warm (38°). Alles rollstullgerecht, wir hatten ein Zimmer mit Dusche, die natürlich ein wenig schwirig war. Eger ist ansonsten gut mit Rollstuhl zu bewältigen (allerdings wie üblich mit sehr viel Pflastersteinen). Lokale in denen man sehr gute ungarische Küche bekommt, wie "Sand am Meer". Etwas außerhalb in der "Bük" sehr viel preiswerter.
Eger ist auch eine sehr gute "Weinstadt", wen man etwas außerhalb die Weinbauern besucht, kann man sehr guten Wein zu sehr günstigen Preisen haben.
Ein weiteres Hihlight auf unserer Reise was das Höhlenbad in Lillafüred, einfach Klasse, und für Rollifahrer sehr gut geeignet, wenn man auch wegen einer klemmenden Türe einen Stein davor legen mußte :-D

Jasna Tal:

"Grandhotel Jasna" war danach auch noch interessant. Komplett für Rolli-Fahrer geeignet, sogar das Außengelände mit Rampen ausgestattet. Das Hotel liegt auf über 1000 m Höhe wo Luft und Klima einfach gut ist, und Wanderwege selbst
für Rolli-Fahrer sehr gut geeignet sind.
Ein wunderbar (für keinen Behinderten) zu empfehlender Besuch ist die Orawa-Burg (viele Treppen). Die schönste Burg; für mich, meine kleine Süsse im Rollstuhl mußte leider unten bleiben :-(